Druckversion

   
< IMT 2013 - Highlights in Brandenburg
08.05.2013 14:50 Alter: 6 yrs

Weiterbildung - Digitale Potenziale, 10.6.2013, Lübbenau



Das Internet feiert sein 20jähriges Jubiläum, die Homepage ist fester Bestandteil der Öffentlichkeitsarbeit des Museums. Längst hat in den meisten Häusern die Karteikarteikarte ausgedient, Sammlungserfassung geht am Computer.

Schon finden sich Museen mit dem Wunsch nach open access der von ihnen verwahrten Kulturgüter konfrontiert. Die großen Häuser machen es vor. Deutschlandweit, europaweit schreitet die Online-Präsentation von Kulturgut voran, seit Ende 2012 auch in der Deutschen Digitalen Bibliothek.Das Land Brandenburg richtete zum November 2012 eine Koordinierungsstelle Digitalisierung ein.

18 kleinere Museen in Brandenburg haben im letzten Jahr ihr erstes Pilotprojekt durchgeführt, fast 1500 Objekte online auf die Plattform www.museum-digital.de gestellt. Es ist Zeit, diese Erfahrungen kritisch zu reflektieren und die Möglichkeiten und Wege zu digitaler Präsentation für die brandenburgischen Museen genauer zu bestimmen.


Bitte melden Sie Ihre Teilnahme verbindlich bei der Geschäftsstelle des Museumsverbands an.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!